Onlinekurse

Modul 2: Selbsthypnose anwenden

Hier findest du Anleitungen, um die machtvolle Kraft des Unbewussten für dich zu nutzen

Lernanleitung: Dies ist ein langes Kapitel. Lasse dir Zeit alle einzelnen Schritte zu verstehen und umzusetzen. Es ist nicht nur möglich, einzelne Schritte zu wiederholen, sondern wichtig und richtig, denn jedes Mal, wenn du wiederholst, trainierst du dein Unbewusstes auf die neuen Informationen.

Achtung: Wende diese Selbsthypnose nur an, wenn du dich an einem ruhigen, ungestörten Ort befindest, an dem du dich in aller Ruhe entspannen kannst.

Gib‘ deinem Unbewussten die Möglichkeit, dich zu unterstützen, so dass du ganz entspannt abnehmen kannst.

Das erste Video ist ein Video, das sich mit der reinen Entspannung beschäftigt, sie ist, wie du schon gelernt hast, die Grundvoraussetzung für die machtvollen Suggestionen und Bilder aus dem zweiten Teil.

Übrigens: Übung macht den Meister. Die hilfreichen Veränderungen, die dein Unbewusstes in dir bewirkt, kannst du gerne so oft wie möglich anhören, das heißt bis zu einmal am Tag.

Dabei kannst du auch, wenn du das möchtest, die reine Entspannung machen und danach in dein Wohnzimmer, oder wo du dich befindest, zurückkommen.

Solltest du jemand sein, der zur Entspannung ist, dann hast du hier die optimale Lösung: Entspannen statt essen!

Wenn das klappt, dann wirst du jetzt weiter geführt, an den Ort in dir, der über die eine Million Entscheidungen regiert, die du täglich für (oder gegen) dein Wohlbefinden, deine Gesundheit, deine Fitness, machst.

Natürlich ist es wichtig, dass du danach wieder sicher und angenehm in deinem Zuhause landest.

Hier ist deine Anleitung dazu.

Ich habe an dieser Stelle noch einen Bonus für dich!

Hier kannst du die ganze Trance mit Musik untermalt anhören!

So kannst du sie auf deinem MP3-Player überall mit hinnehmen…

Viel Erfolg dabei!

Schreibe dir nun auf:

  • was du als Zielbild (in der Wolke) wahrgenommen hast (d.h. dein schlankes Selbst in der Zukunft). Wie sah sie / er aus? Wie hat sie / er sich bewegt? Was hat sie / er ausgestrahlt? Wenn du ein klares Bild von deinem Unbewussten bekommen hast – wunderbar! Wenn nicht, übe weiter. Wenn du das Gefühl hast, du kannst gar keine inneren Bilder sehen, dann machst du Folgendes: setze dich mit einem Blatt Papier und einem Stift hin und entwerfe dein schlankes Zukunfts-Ich. Wie willst du in Zukunft aussehen? Was willst du anziehen? Wie willst du dich fühlen? Wie reagieren die anderen Menschen auf dich?
  • Dieses Zielbild ist absolut ausschlaggebend für deinen Erfolg! Mache es dir detailliert klar und schreibe oder male es auf!
  • Wenn du damit fertig bist, dann lasse dieses zukünftige schlanke Ich drei absolut für seine Situation passende Sätze sprechen. Zum Beispiel: „Ich bin schlank!“ „Ich bin glücklich!“ „Ich fühle mich wohl in meinem Körper!“ Oder auch bildreichere Affirmationen, wie: „Mein Körper ist mein Tempel, ich pflege in gut!“ „Mein Anziehungskraft ist wie ein Magnet, die Männer schauen mir bewundernd nach!“ „Wahre Schönheit kommt von Innen. Mein Körper ist Ausdruck meiner inneren Schönheit.“ Ich könnte hier noch ewig so weitermachen (ich bin es natürlich auch sehr gewohnt, Affirmationen für Klienten zu finden). Nun kannst du dich entweder bei einer dieser Affirmationen bedienen oder deine eigenen finden. Absolut ausschlaggebend und wichtig ist, dass sie zu dir passen.
  • Schreibe dir nun drei Affirmationen auf. Sie müssen in der Gegenwartsform formuliert sein und mit „Ich“ beginnen. Das zweite Wort ist dein Verb, nicht etwa „versuche“ „möchte“ oder ähnliches. Denke daran: Dein Zukunfts-Ich ist es, das hier spricht! Deine Affirmation darf keine Verneinung irgendeiner Art enthalten, also verwende bitte keinen Satz in der Form von „Ich werde keine Schokolade mehr essen.“ Dein Unbewusstes versteht keine Verneinungen. Alles, was es hört ist: Schokolade!

Hier habe ich dir ein Video vorbereitet, dass dazu da ist, deinem Unbewussten die richtigen Informationen zu geben. Sehe es dir an, so oft es dir möglich ist und es sich gut anfühlt!

Denke dabei an dein schlankes Zukunfts-Ich und freue dich schon mal auf dein neues Ich!

 

Denn Freude (und Vorfreude) sind die allerstärksten Motoren, die du hast, um deinem Unbewussten zu sagen, dass es dir wirklich wichtig ist!!!

Hier noch ein paar Inspirationen:

Affirmationen

Hast du diese Übungen gemacht? Dann hast du das zweite Modul beendet – herzlichen Glückwunsch!

Nach oben scrollen