Liebe Dich!

Selbstliebe Übungen

Selbstliebe lernen - heute mit einfachen Übungen

Ich kenne das: der Vorsatz ist da, aber irgendwie habe ich keine Ahnung, wie ich in einen neuen Flow kommen soll, und deshalb gibt es heute ganz einfache Selbstliebe Übungen für deinen Alltag. 

„Stärke deinen Selbstwert indem du Vorsätze umsetzt, am besten in kleinen Schritten.“

Heute stelle ich dir die Selbstliebe Übungen vor, die mir vor allem an Anfang meiner Reise geholfen haben, eine neue Routine zu entwickeln und so Selbstliebe in meinen Alltag einzubauen. 

Los geht's mit unseren Quick Fixes Nummer 7

Übung 1: Wenn du morgens in den Spiegel siehst

Wenn du morgens in den Spiegel siehst…. dann begrüße dich freundlich und liebevoll, genau so, wie du auch einen geliebten Partner liebevoll begrüßen würdest.

Macht Sinn, ja?

Du darfst dir ein freundlichen „Guten Morgen“ gönnen, denn du bist ein wertvoller und liebenswerter Mensch und du hast es verdient, nicht first thing in the morning kritisch beäugt zu werden.

Logisch, oder?

Bist du bereit, deine eigene beste Freundin zu werden?

Dann bemerke jetzt ein, zwei, drei Dinge an dir, die du hübsch, schön, bemerkenswert, markant, lustig, beeindruckend… findest.

Sage dir in freundlichen Worten, was dir auffällt.

Übung 2: Wenn du abends zu Bett gehst

Wenn du abends zu Bett gehst… geh‘ nicht alleine 🙂 

Nimm dir eine schöne Flasche Massageöl mit.

Ein Massageöl kannst du ab ca 5 Euro im Drogeriemarkt erstehen, du kannst dir aber auch etwas Besonderes leisten, schau mal bei meiner Freundin Sandra von Sananda Wohlgefühl vorbei. Bei ihr habe ich Öle gekauft und bin begeistert.

Nimm‘ dir Zeit den Duft des Öls wahrzunehmen und beginne nun, dir eine Massage zu geben.

Du kannst wunderbar deinen Bauch massieren, deine Brüste, Beine, deinen Nacken, alles was gut tut.

Berührungsmangel ist ein großer Faktor der Einsamkeit, die in unserer Zeit so exponentiell zunimmt. Berühre dich selbst liebevoll und du wirst merken, dass dein Körper es dir dankt.

 In manchen Zeiten gönne ich mir auch hin und wieder eine Massage. Gute Adressen findest du in meinem Netzwerk.

Übung 3: Und so zwischendurch

Und so zwischendurch… kannst du einfach immer wieder mal in dich hineinlächeln und dich daran erinnern, was du gut gemacht hast. Das ist ein wunderbarer Immun-Shot gegen Stress, und ein mächtiger Wegbegleiter auf deinem Weg in die Selbstliebe.

Zu Beginn machst du das einmal am Tag, später dann kann es zu einem ständigen Begleiter werden.

Ist das nicht anstrengend? Nein.

Es ist nicht anstrengend, wenn du dich erst einmal daran gewöhnt hast.

Denn der Dialog in unserem Kopf (das Gespräch mit uns selbst) geht eh immer weiter, wir müssen uns nur daran gewöhnen, die Gedanken rauszuschmeißen, die uns runterziehen und die zu fördern, die uns stärken und lebendig machen.

Selbstliebe Übungen
Nach oben scrollen