Alle Artikel in: Selbstliebe

Teal Swan: Den Schatten umarmen – eine Buchbesprechung

Hin und wieder gibt es Menschen, die uns zutiefst inspirieren. Teal Swan ist für mich eine von ihnen. Sie hat nicht nur einen jahrelangen rituellen Missbrauch überlebt, sondern sich in den folgenden Jahren selbst und mithilfe anderer geheilt. Dabei hat sie vor allem eins entdeckt, die Arbeit mit dem Schatten, wie sie es nennt, und die Arbeit mit dem Inneren Kind. Herausgekommen ist dabei der „Completion Process“, den jeder für sich anwenden kann und der nun auch auf deutsch als Buch erschienen ist. Was ist der Completion Process? Ähnlich wie in der Hypnotherapie und traumatherapeutischen Ansätzen, wird zunächst einmal ein innerer Ort von Sicherheit und Wohlbefinden hergestellt, denn wer sich seinen Verletzungen stellen möchte, tut gut daran, zunächst einmal Kraft zu tanken. Nun folgt das intensive Wahrnehmen und Anerkennen der Gefühle im Hier und Jetzt. Was ist da? Wo im Körper ist es spürbar? Von diesem inneren Zustand aus wird nun eine Reise in die Vergangenheit angetreten, ganz wie in der Regressionsarbeit der Hypnotherapie. Aus dem Unbewussten taucht das innere Kind auf, das mit diesem …

Liebster-Award: Was ist DEIN größter Traum?

Vivien Schulter, die mit ihrer Familie auf Mallorca lebt, lebt dort ihren Traum und hat einen Platz erschaffen, an dem ein Beisammensein jenseits der herrschenden Kultur möglich ist, hat meinen Blog mit dem „Liebsten-Award“ ausgezeichnet. Danke schön! Hier beantworte ich nun ihre Fragen. Ein Möglichkeit, neue Seiten an mir kennenzulernen… 1. Wann war für dich der entscheidende Punkt erreicht aus dem Hamsterrad aussteigen zu wollen? Liebe Vivien, das kann ich dir gar nicht so genau sagen, ich habe mich wohl schon vor meiner Geburt dafür entschieden, denn ich wurde erst gar nicht in das Hamsterrad hineingeboren. Meine Familie hat mich sehr frei und naturverbunden aufwachsen lassen und mit einem großen Vertrauen, dass ich meinen Weg durch das Leben schon finden werde. Obwohl ich also schon immer einen großen Abstand zum Hamsterrad hatte, hat mich mein Studium und der Zwang, eigenes Geld zu verdienen doch an meine Grenzen kommen lassen. Heute sehe ich das als Lehrgeld, ich habe in dieser Zeit nochmal anders und tiefer verstanden, was ich nicht möchte (und was ich möchte). 2. Was war …

Warum es Lebensfreude nicht zu kaufen gibt

  Gastbeitrag von Anja Jäger, die den Lebensfreude-Blog betreibt. Mein Mann, meine Kinder, Mein Haus, mein Auto, mein Urlaub, mein Kleiderschrank, meine Parties, mein makelloser Körper, meine Freunde… „Wow“, denkst Du jetzt vielleicht. Genau wie in der Werbung. Du siehst ein lächelndes Gesicht, weiße Kleidung. Die Sonne scheint. Die Menschen lachen und trinken Sekt und essen Obst und Torte. Ein großer Garten. Kinder schaukeln. Ein strahlend weißes Haus. Der BMW steht vor der Haustür. Die Frau, die so lächelt, erzählt gerade von ihrem letzten Urlaub in der Karibik… Der Mann mit den ganz weißen Zähnen berichtet von seiner Beförderung. „Ja“, denkst Du, „das will ich auch.“ Ja willst Du das wirklich? Was willst Du davon? Was ist es was Dir hier ein Lächeln auf das Gesicht zaubert? Sind es die Äußerlichkeiten oder die Harmonie dieser zauberhaften Welt? Was fehlt Dir zu Deinem Glück? So ähnlich sah mein Leben auch aus: ein Mann, ein Kind, ein Baby im Bauch, ein fast fertiges Haus, zwei Autos, einen unkündbaren Job, Freunde, Familie, einen gesunden Körper…. Mein Leben entsprach …

Der Rhythmus der Heilung

Auf dem Weg in meine Heilung handelte ich lange Zeit sowohl in der beruflichen Praxis wie auch im Privaten nach dem Motto: Liebe heilt alles. Und Liebe hieß für mich dabei, die Dinge und Menschen anzunehmen, wie sie sind. Das stimmt auch – doch half es mir sehr mit der Zeit mehr und mehr zu erkennen, dass Liebe sich, wie der Rest der Welt auch, aus zwei Grundenergien zusammensetzt, der weiblichen und der männlichen. Yin und Yang. In meinem Falle war es so, dass ich das Annehmen, das bedingungslose Ja zu einem Klienten, zu mir selbst und zur Welt, in den Mittelpunkt setzte. Es ist die Akzeptanz dessen, was ist, und es ist eine wunderbare Art und Weise, mit sich selbst ins Reine zu kommen, tiefer zu fühlen und größer zu werden. Sich ganz anzunehmen heißt schließlich auch, immer mehr Facetten seiner selbst kennen und lieben zu lernen, weniger Energie für das Verdrängen dieser aufwenden zu müssen und somit viel mehr Kraft für das Leben zur Verfügung zu haben, und mit ihm zu fließen. Erst …

Vierteilige Serie: Was hat Abnehmen mit Selbstliebe zu tun / Fülle leben: das Mindset

Was hat Abnehmen mit Selbstliebe zu tun? Fülle leben: das Mindset   Hier nun der vierte Teil meiner Serie „Was hat Abnehmen mit Selbstliebe zu tun“ entschieden. Diesmal geht es um den Aspekt Glaubenssätze und Mindset. Denn wir sind machtvolle Erschaffer unserer Realität, das hast du wahrscheinlich schon einmal vernommen! Das gilt natürlich auch für das Abnehmen! Nur – manchmal merken wir davon nicht viel 🙁 In diesem Artikel beschreibe ich aus der Sicht der Hypnotherapie, woran das liegt und wie auch du dein Mindset so verändern kannst, dass es dich in Zukunft bei deinen Abnehm-Plänen unterstützt und das Zauberwort heißt: Fülle! Ja, genau! Klingt das nicht gut? Woran liegt es, wenn wir unser Ziel nicht erreichen und der Plan, abzunehmen wieder einmal fehlschlägt? Wir arbeiten gegen uns, und nicht für uns! Und wenn wir uns Ziele heraussuchen, die unser Unbewusstes nicht gut heißt, dann wird daraus nichts. Und was ist das, unser Unbewusstes? Ganz anders als im Freud’schen Denken ist unser Unbewusstes in der Sprache der Hypnotherapie die „wissende Instanz“ in uns – du könntest …

Vierteilige Serie: Was hat Abnehmen mit Selbstliebe zu tun? Abnehmen & Ernährung

Lange Zeit hat das Kalorienrechnen und strikte Diäten den Wunsch nach Abnehmen bestimmt und nicht die Suche nach einer nachhaltig gesunden Ernährung, die den Körper stärkt und gesund erhält. Schade! Denn: nur wer seinem Körper das gibt, was er wirklich braucht, kann abnehmen und ihn auf Dauer gesund, fit und schlank halten. Zuerst einmal: es kann niemals darum gehen, dass du deinem Körper die Nahrung entziehst. So bekommt er massiv Stress und beginnt, an dem, was noch da ist, festzuhalten. Es kann immer nur darum gehen, deinem Körper das zu geben, was er wirklich braucht. Und wenn er das bekommt, was er wirklich braucht, dann wird er sich auch nicht mehr nach anderen (ungesunden) Dingen sehnen. Denn so funktionieren wir nun einmal. Es gibt den Spruch, dass die Übergewichtigen unserer Überflussgesellschaften Verhungernde sind. Hast du das schon einmal gehört? Was bedeutet das? Und was hat das mit dem Thema Abnehmen zu tun? Es ist einfach so. In den von Otto Normalbürger verspeisten Fertigprodukten ist leider wenig drin, was uns wirklich nährt, dafür aber eine Menge …

Vierteilige Serie: Was hat Abnehmen mit Selbstliebe zu tun?

1. Teil der vierteiligen Serie – Eine große Veränderung Es hat mich persönlich lange gedauert, bis ich mich getraut habe, meinen Körper als Ausdruck meiner Selbstliebe zu sehen und das Thema Abnehmen in den Fokus zu nehmen. Lange Zeit war ich dafür nicht sicher genug in der Annahme meiner Selbst… Selbstliebe hat viele Ebenen: wie wir mit uns selbst sprechen, wie wir unsere Bedürfnisse wahrnehmen, und dann natürlich eben auch erfüllen, wie wir unsere Beziehungen gestalten und ob wir uns erlauben, uns mit dem zu umgeben, was uns wirklich gut tut. Menschen, die wir mögen und die uns mögen. Liebende, die uns lieben. Kollegen, die uns schätzen. Darüber hinaus dürfen wir uns damit beschäftigen, was unser Körper braucht. Unser treuer Körper, der uns so viel ermöglicht und dem wir oftmals so viel zumuten.  Wir sagen zwar wir „haben“ einen Körper, doch das ist nur dann wahr, wenn wir uns von diesem getrennt wahrnehmen. Wir sind Körper, und so wird Körperpflege Ausdruck von unserer Liebe für uns selbst. Wenn wir Körper sind und es diesem Körper …

Selbstliebe – und ein guter Weg sie zu lernen

Ich arbeite gerade an einem Online-Kurs zur Selbstliebe und das ist ein wunderbar-kreativer Prozess. Es gibt so viele verschiedene Aspekte unseres Menschseins und genau so viele Aspekte unserer Selbstliebe – denn Selbstliebe ist die Annahme all dessen, was wir sind!   Wir können diese Liebe und Annahme über unseren Körper ausdrücken, über unsere Worte, über unser Denken und über unser Handeln. Was mich an dem Thema Selbstliebe immer schon gewundert hat, ist, dass sie immer als Imperativ daherkam, aber ohne Anleitung: „Liebe die anderen wie dich selbst!“ Was bedeutet das aber, und vor allem… … wenn ich das nicht tue, oder nicht kann, welchen Weg gibt es dann für mich, es zu lernen? Welche Schritte kann ich unternehmen? Was kann ich tun? Zum Glück  a) bin ich ein pragmatischer Mensch, b) habe ich eine Menge guter Ausbildungen genossen, deren Ideen ich nun auf das Thema Selbstliebe anwenden kann, c) bin ich mit genug Abenteuergeist ausgestattet. Und so sitze ich zur Zeit da und entwerfe einen Kurs, der Schritt für Schritt dabei unterstützt, verschiedene Aspekte der Selbstliebe zu …

Drei Fitmacher – wie du wieder zu Kraft kommst

Wenn es dir auch manchmal so geht, dass du dich schon morgens müde fühlst und nach der Arbeit eigentlich sowieso nur noch die Füße hochlegen kannst, dann probier‘ doch einmal die Kombination aus folgenden vier Lebensmitteln, die du morgens – am besten als Smoothie – zu dir nehmen kannst.

Warum dein Unbewusstes wie ein GPS funktioniert – und wie du es bedienst

Manchmal geht es im Leben schnell, so schnell, dass wir gar nicht hinterher kommen. Wir finden uns in neuen Partnerschaften, in einem neuen Job oder an einem neuen Fleckchen Erde wieder. Alles ist im Wandel und wir mitten drin – da kann einem schon mal schwindelig werden! Aber dann ist das Leben wieder zäh und langsam, und wir scheinen uns schon Ewigkeiten mit den gleichen Dingen abzuquälen. Hier beschreibe ich dir in 4 einfachen Schritten, was du tun kannst, um dein Leben nachhaltig in die richtige Richtung zu lenken. Ich würde dir dazu gerne ein Experiment vorschlagen, welches dir zeigt, wie Veränderungsprozesse von statten gehen. Doch in diesem Experiment spielt Zeit eine ganz wichtige Rolle, denn nachhaltige Veränderungsprozesse brauchen Zeit… … und zwar eine lange Zeitperiode von etwa einem Jahr oder auch länger! Da wir also nicht ein Jahr warten wollen, bis wir uns wieder sprechen, berichte ich dir von meinen Testergebnissen und denen meiner Kunden und Seminarteilnehmer: Wenn du dein Leben verändern willst, dann brauchst du klare Ziele, mit denen du dein Unbewusstes ausstattest, so dass es sich …