Alle Artikel in: Ernährung

Vierteilige Serie: Was hat Abnehmen mit Selbstliebe zu tun? Abnehmen & Ernährung

Lange Zeit hat das Kalorienrechnen und strikte Diäten den Wunsch nach Abnehmen bestimmt und nicht die Suche nach einer nachhaltig gesunden Ernährung, die den Körper stärkt und gesund erhält. Schade! Denn: nur wer seinem Körper das gibt, was er wirklich braucht, kann abnehmen und ihn auf Dauer gesund, fit und schlank halten. Zuerst einmal: es kann niemals darum gehen, dass du deinem Körper die Nahrung entziehst. So bekommt er massiv Stress und beginnt, an dem, was noch da ist, festzuhalten. Es kann immer nur darum gehen, deinem Körper das zu geben, was er wirklich braucht. Und wenn er das bekommt, was er wirklich braucht, dann wird er sich auch nicht mehr nach anderen (ungesunden) Dingen sehnen. Denn so funktionieren wir nun einmal. Es gibt den Spruch, dass die Übergewichtigen unserer Überflussgesellschaften Verhungernde sind. Hast du das schon einmal gehört? Was bedeutet das? Und was hat das mit dem Thema Abnehmen zu tun? Es ist einfach so. In den von Otto Normalbürger verspeisten Fertigprodukten ist leider wenig drin, was uns wirklich nährt, dafür aber eine Menge …

Vierteilige Serie: Was hat Abnehmen mit Selbstliebe zu tun?

1. Teil der vierteiligen Serie – Eine große Veränderung Es hat mich persönlich lange gedauert, bis ich mich getraut habe, meinen Körper als Ausdruck meiner Selbstliebe zu sehen und das Thema Abnehmen in den Fokus zu nehmen. Lange Zeit war ich dafür nicht sicher genug in der Annahme meiner Selbst… Selbstliebe hat viele Ebenen: wie wir mit uns selbst sprechen, wie wir unsere Bedürfnisse wahrnehmen, und dann natürlich eben auch erfüllen, wie wir unsere Beziehungen gestalten und ob wir uns erlauben, uns mit dem zu umgeben, was uns wirklich gut tut. Menschen, die wir mögen und die uns mögen. Liebende, die uns lieben. Kollegen, die uns schätzen. Darüber hinaus dürfen wir uns damit beschäftigen, was unser Körper braucht. Unser treuer Körper, der uns so viel ermöglicht und dem wir oftmals so viel zumuten.  Wir sagen zwar wir „haben“ einen Körper, doch das ist nur dann wahr, wenn wir uns von diesem getrennt wahrnehmen. Wir sind Körper, und so wird Körperpflege Ausdruck von unserer Liebe für uns selbst. Wenn wir Körper sind und es diesem Körper …

Drei Fitmacher – wie du wieder zu Kraft kommst

Wenn es dir auch manchmal so geht, dass du dich schon morgens müde fühlst und nach der Arbeit eigentlich sowieso nur noch die Füße hochlegen kannst, dann probier‘ doch einmal die Kombination aus folgenden vier Lebensmitteln, die du morgens – am besten als Smoothie – zu dir nehmen kannst.

Die 10 besten Tricks wie deine grünen Wildkräuter-Smoothies garantiert gut schmecken

Ich freue mich riesig, dass du dich für das Thema Wildkräuter und deren Verwendung interessierst, hier lernst du die besten grünen Smoothies einfach selbst herzustellen – aus Wildkräutern! Für mich waren die Erkenntnisse über die „Grüne Küche“ und der regelmäßige Genuss von Wildkräuter ausschlaggebend dafür, dass ich heute nach vielen gesundheitlichen Problemen fit und glücklich bin…

Chlorophyll für die Gesundheit

Grüne Smoothies sind das Beste, was mir in den letzten Jahren passiert ist. Warum das so ist, möchte ich dir gerne hier erklären. Wir essen. Wir essen jeden Tag. Doch meist essen wir Dinge, die eher für die sie verpackende und verkaufende Industrie günstig sind als für unseren menschlichen Körper. Wir haben uns angewöhnt, Getreide als unser Grundnahrungsmittel Nummer 1 zu sehen, das ist ein fataler Fehler, denn das Getreide wurde erst vor etwa 200 Jahren in unserer Ernährung so unglaublich wichtig und zwar deshalb, weil es sich gut dafür eignete große Menschenmassen zu ernähren. Wohlgemerkt: Ernähren im Sinne von „satt bekommen“, nicht im Sinnen von „gut ernähren“. Das Nahrungsmittel Nummer 1 sollten für uns Menschen aber immer frische Gemüse und Obst sein, Frisches, das möglichst direkt aus der Natur zu uns kommt. Ich weiß, ich weiß, da gibt es so einige Einwände, so einige Stolpersteine. Doch im Endeffekt zählen die alle nicht wenn DU wieder mehr Energie in deinem Leben, und das heißt, in deinem Körper, möchtest. Obwohl ich schon immer gerne Obst gegessen …

Die fünf unglaublichsten Wirkungen von Kokosöl

Kokosöl, der Duft allein lässt uns von Urlaube an fernen Orten träumen und lädt uns ein, ganz einzutauchen in die Welt der Sinne, insbesondere, wenn wir es als Massageöl nutzen. Du kannst dir ganz einfach ein eigenes Massageöl auf der Basis von Kokosöl herstellen, indem du das Kokosöl erwärmst (im Winter zum Beispiel ganz einfach auf der Heizung, im Sommer im Wasserbad auf dem Herd), und ein paar Tropfen deines Lieblingsduftes dazuträufelst. Für sinnliche Stunden eignet sich hierfür Ylang-Ylang, Sandelholz und Rose. Für eine Entspannungsmassage Lavendel. Das erklärte Ziel in der Verwendung von Kokosöl in meinem Leben ist: es so viel wie möglich innerlich und äußerlich anzuwenden. Ob in der Küche, oder im Badezimmer, der Körper kann die vielfältigen positiven Wirkungen des Öls gut gebrauchen. Probier‘ dich aus und lass dich inspirieren, ich bin sicher, dass du noch mehr tolle Anwendungen für dieses Öl findest. Hier erst mal die Fakten: Kokosöl hat nicht nur eine anti-bakterielle, anti-virale und anti-mykotische Wirkung, sondern hilft dir bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels, regt den Stoffwechsel an, und hilft so beim …

Du wirst immer genug Energie dazu haben, das Richtige zu tun…

Willkommen auf meinem Blog, liebe Leser. Seit einigen Jahren bin ich nun schon intensiv von dem Thema „Lebensenergie“ umgeben, und helfe Menschen, ganz unterschiedlichen Menschen aus allen Bereichen des Lebens, wieder mehr in ihre Mitte und damit auch wieder mehr in Verbindung mit ihrer Energie zu gelangen. Dazu nutze ich, als Diplom-Psychologin, Entspannungs- und Transformationstechniken. Immer öfter werde ich um Rat gefragt, wenn im Leben die Dinge ins Stocken kommen oder sich einfach nicht mehr richtig anfühlen. Um im Fluss des Lebens zu bleiben, müssen wir uns immer wieder erneuern: auf geistiger, seelischer und körperlicher Ebene. Auf diesem Blog möchte ich einige dieser leicht anwendbaren Techniken und Tipps weitergeben, vor allem möchte ich euch immer wieder motivieren, dran zu bleiben und den nächsten Schritt zu gehen – das kann sich lustvoll und wunderschön anfühlen, und das kann schmerzen und verschiedene Gefühle aufwirbeln, die bis dato vielleicht brach lagen und sich dann ungewohnt und neu anfühlen. In meinen Seminaren und Kursen erlebe ich aber immer wieder, dass es sich freudig und leicht anfühlen kann, sich weiterzuentwickeln, …